§1104 und §1105 eröffnen wegen "außerodrentlicher Zufälle" den Geschäftsraummietern, deren Tätigkeit durch die gegenwärtige Situation beeinträchtigt wird, Möglichkeiten zur Mietzinsminderung bzw. -befreiung.

 

Das konkrete Ausmaß der Mietzinsminderung bzw. -befreiung wird im Einzelnfall auf der Grundlage der konkreten Gebrauchsbeeinträchtigung zu ermitteln sein.

 

Ein außerordentliches Vertragsauflösungsrecht der Geschäftsraummieter nach §1117 ABGB wird vorerst nicht anzunehmen sein.